Zitat

Der Maler soll nicht bloß malen, was er vor sich sieht, sondern auch was er in sich sieht. Sieht er aber nichts in sich, so unterlasse er auch zu malen, was er vor sich sieht. Sonst werden seine Bilder den Spanischen Wänden gleichen, hinter denen man nur Kranke und Tote erwartet. Caspar David Friedrich (1774 – 1840), bedeutendster Maler und Zeichner der deutschen Früh-Romantik

wie unser Bewusstsein arbeitet …

Gestern Abend sprachen wir über das Wünschen. Was wünschen ? Wie wünschen ? Heute Vormittag plötzlich, ohne äußeren Anlaß, ein Lied ist zu hören in meinem Kopf: Ich werde nach einer Weile aufmerksam, lausche in mich rein, ist doch die Stimme von Roy Orbison, klar … Suche in meiner Musik Sammlung und finde ‚Anything, you want‘ – ja, das ist es, und der Refrain geht so: Anything you want You got it Anything you need You got it Anything at all You got it Genau, danke innere Weisheit !

Wann ist die Zeit

  Wann ist die Zeit um bescheiden zu sein, und wann muss man Wünsche ganz laut raus schrein – oder ausdauernd betteln und inbrünstig flehn ? Wann ist die Zeit sich zurückzuhalten, und ab wann dürfen auch Aggressionen walten ? Gibt’s Momente in denen Nicht-Handeln bewirkt, dass das Glück sich für lange Zeit vor dir verbirgt ? Wann ist die Zeit um nur abzuwarten, und ab wann muss man blitzschnell in Neuland starten ? Wann treff ich dich – oder ist’s schon zu spät ?